Click For Details
“Dem Hunde, wenn er gut erzogen, wird selbst ein weiser Mann gewogen.” (Johann Wolfgang von Goethe)
Unsere Kurse ... für groß und klein alles dabei !

Social Walk

 

Mit Hilfe des "Social Walks" wollen wir Begegnungen mit anderen Hunden trainieren und Ihnen und Ihrem Hund so sozialadäquates Verhalten näher bringen bzw. dieses fördern und festigen.

Alle Hunde bleiben selbstverständlich an der Leine und jeder Hund bekommt den Raum den er benötigt, um so unter wechselnden Rahmenbedingungen (Umgebung, Hunde, Menschen, andere Tiere uvm.) entspannt lernen zu können.

 

 

 

Das erste Jahr

 

Im ersten Jahr mit Ihrem Hund legen Sie den Grundstein, für das gesamte weitere Zusammenleben. Sie bestimmen über die zukünftige Qualität Ihrer Beziehung und gerade deshalb lohnt es sich, hier besonders viel Zeit und Engagement zu investieren. Ihr Hund wird es Ihnen danken!

Wir wollen Sie und Ihren Hund im ersten Jahr begleiten, indem wir Ihnen mit unserem Wissen und unserer Erfahrung dabei zur Seite stehen.

Dieser Kurs besteht aus 4 unabhängigen Teilen:

 

      Teil I:       Der Welpe...

      Teil II:      …damit Herrli und Frauli auf dem

                          Laufenden bleiben

      Teil III:    Der Junghund …auf dem Weg zum

                          entspannten Begleiter

      Teil IV:    Der Prüfling …reif für die Prüfung

 

 

 

Alltagskurs

 

Du bist schon mindestens 12 Monate oder älter, mit dem Folgen klappt´s aber nicht so besonders gut? Vielleicht warst Du ja auch schon in der Hundeschule aber Dein Wissen ist Dir beim Herumtoben in ein Erdloch gefallen und dort hast Du´s auch gleich verbuddelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KONTAKT | IMPRESSUM

© Dogs Life 2017

“Dem Hunde, wenn er gut erzogen, wird selbst ein weiser Mann gewogen.” (Johann Wolfgang von Goethe)
Unsere Kurse ... für groß und klein alles dabei !
FAQ ... häufig gestellte Fragen !
Wieviel Trainer sind am Platz, wie groß ist die Gruppe? Die Anzahl der Trainer hängt von der Gruppengröße ab. Ab 5 Teilnehmern sind wir jedenfalls zu zweit am Platz, ab 10 ☺ Teilnehmern zu dritt. Das Training findet in der großen Gruppe aber auch getrennt in Kleingruppen statt, um verschiedene Übungen trainieren und festigen zu können. Was soll ich zum Kurs mitbringen? Mitzubringen sind als Belohnung, Motivation sowie Verhaltensverstärker unterschiedliche (mindestens 2) Leckerlies (weiche, mundgerechte Stücke, damit der Hund sich nicht verschluckt und nicht lang kauen muss), Spielzeug (2 gleichwertige), Leine (KEINE Flexi), gutes Schuhwerk und viel Freude am Arbeiten ☺! Für Spezialtrainings wird, wenn weitere Dinge benötigt werden, eine Liste ausgegeben. Kann ich auch nach dem Kursbeginn noch daran teilnehmen? Ein Einstieg in den Kurs ist prinzipiell jederzeit möglich. Aus Rücksicht auf die anderen Teilnehmer und um den Wissenstand des Mensch-Hund Teams zu überprüfen, ist ein verspäteter Einstieg (ab der dritten Einheit) nur mit vorheriger Einzelstunde möglich. Kann mein Mann/meine Frau/meine Kinder zum Kurs mitkommen? Ja natürlich, Familienangehörige bzw. Bezugspersonen des Hundes sind uns jederzeit herzlich willkommen! Wir finden es wichtig, dass alle Personen den gleichen Wissenstand haben. Finden eure Kurse immer am Trainingsgelände statt? Welpen- und Junghundekurse werden prinzipiell am Gelände abgehalten. Da sich das Leben aber vor allem außerhalb abspielt, gehen wir mit den Kursgruppen auch immer wieder raus (z. B. Stadtspaziergang, Leechwald, Stadtpark etc.). Andere Kurse wie Alltag und Social Walk finden prinzipiell außerhalb des Trainingsgeländes statt. Je nach Wunsch der Teilnehmer und Bedürfnissen der Hunde. Ich habe einen unverträglichen Hund, kann ich trotzdem an einem Kurs teilnehmen? Diese Frage können wir nicht so einfach beantworten. Hier ist es wichtig, dich und deinen Hund kennenzulernen und in verschiedenen Situationen zu beobachten. Danach geben wir euch eine Empfehlung darüber, ob ihr an einem Kurs teilnehmen könnt oder ob noch weitere Trainingsstunden von Vorteil wären.
“Dem Hunde, wenn er gut erzogen, wird selbst ein weiser Mann gewogen.” (Johann Wolfgang von Goethe)
Unsere Kurse ... für groß und klein alles dabei !
FAQ ... häufig gestellte Fragen !
Wieviel Trainer sind am Platz, wie groß ist die Gruppe? Die Anzahl der Trainer hängt von der Gruppengröße ab. Ab 5 Teilnehmern sind wir jedenfalls zu zweit am Platz, ab 10 ☺ Teilnehmern zu dritt. Das Training findet in der großen Gruppe aber auch getrennt in Kleingruppen statt, um verschiedene Übungen trainieren und festigen zu können. Was soll ich zum Kurs mitbringen? Mitzubringen sind als Belohnung, Motivation sowie Verhaltensverstärker unterschiedliche (mindestens 2) Leckerlies (weiche, mundgerechte Stücke, damit der Hund sich nicht verschluckt und nicht lang kauen muss), Spielzeug (2 gleichwertige), Leine (KEINE Flexi), gutes Schuhwerk und viel Freude am Arbeiten ☺! Für Spezialtrainings wird, wenn weitere Dinge benötigt werden, eine Liste ausgegeben. Kann ich auch nach dem Kursbeginn noch daran teilnehmen? Ein Einstieg in den Kurs ist prinzipiell jederzeit möglich. Aus Rücksicht auf die anderen Teilnehmer und um den Wissenstand des Mensch-Hund Teams zu überprüfen, ist ein verspäteter Einstieg (ab der dritten Einheit) nur mit vorheriger Einzelstunde möglich. Kann mein Mann/meine Frau/meine Kinder zum Kurs mitkommen? Ja natürlich, Familienangehörige bzw. Bezugspersonen des Hundes sind uns jederzeit herzlich willkommen! Wir finden es wichtig, dass alle Personen den gleichen Wissenstand haben. Finden eure Kurse immer am Trainingsgelände statt? Welpen- und Junghundekurse werden prinzipiell am Gelände abgehalten. Da sich das Leben aber vor allem außerhalb abspielt, gehen wir mit den Kursgruppen auch immer wieder raus (z. B. Stadtspaziergang, Leechwald, Stadtpark etc.). Andere Kurse wie Alltag und Social Walk finden prinzipiell außerhalb des Trainingsgeländes statt. Je nach Wunsch der Teilnehmer und Bedürfnissen der Hunde. Ich habe einen unverträglichen Hund, kann ich trotzdem an einem Kurs teilnehmen? Diese Frage können wir nicht so einfach beantworten. Hier ist es wichtig, dich und deinen Hund kennenzulernen und in verschiedenen Situationen zu beobachten. Danach geben wir euch eine Empfehlung darüber, ob ihr an einem Kurs teilnehmen könnt oder ob noch weitere Trainingsstunden von Vorteil wären.